Kalte Heimat

Was heißt woher?

 

1980, das war aber eine der letzten Expeditionen der Cap Anamur, weil zu dem Zeitpunkt hat Deutschland ja schon 70.000, so um den Dreh, jedenfalls für damalige Verhältnisse sehr viele aufgenommen. Da war sehr großer Widerstand auch hier in Westdeutschland aufgekommen. Der Herr Neudeck, der das Ganze ins Leben gerufen hat, der hat aber trotzdem weitergemacht. Das wurde erst noch geduldet und irgendwann hat die Bundesrepublik dann gesagt: „Gut, du kannst die Leute retten, die kommen aber gar nicht mehr in die Bundesrepublik, dürfen hier nicht mehr einreisen“, so. Genau in diese Zeit bin ich reingeraten. Auch kein Nachbarland wollte uns damals aufnehmen.

Auf jeden Fall bin ich mit vielen anderen immer durch alle Raster durchgefallen. Erschwerend kam auch dazu: Ich war ein junger Mann. Die anderen waren auch junge Männer und ein Mann hatte da immer ein schlechtes Image. Ein junger Mann ist erstmal noch ohne Ausbildung, hat zu viel Energie, auch ähnlich wie heute. Ich versteh auch die … die vielen Sachen jetzt mit den Flüchtlingen und so. Die sind natürlich … die haben großes Potenzial für schlechte Sachen irgendwie, oder schlecht zu geraten. Klar in dem Alter, wenn man da auf sich allein gelassen … Deswegen nimmt man so Leute dann nicht gerne auf. Das war ein offenes Geheimnis damals.

Wir sind dann als letzte Gruppe alleinstehender junger Männer in Hannover gelandet.

mehr lesen…

Tuan Nguyen - Hörprobe 1
Tuan Nguyen - Hörprobe 2